Aktuelle News: » zum Blog

Routenplanung »

Das Wichtigste an einer Fahrradtour ist natürlich der Spaß und das familiäre Erlebnis. Doch beides hängt zu einem großen Teil auch von der geplanten Route ab. Ist diese langweilig oder zu schwierig für die Kinder, endet der gemeinsame Ausflug häufig in Frust und Ärger. Damit es nicht soweit kommt, sollten Sie eine Radtour wie einen kleinen Kurzurlaub planen – und zwar mit der Hilfe Ihrer Kinder. So wird jedes Familienmitglied gleichermaßen Spaß und Freude an der Unternehmung finden. Die Route richtet sich natürlich maßgeblich nach der Länge der Tour: soll sie nur einen Tag dauern? Ein ganzes Wochenende? Oder planen Sie vielleicht einen kompletten Urlaub mit dem Fahrrad?

Eine Radtour mit Kindern (sofern diese mit dem eigenen Kinderfahrrad unterwegs sind) muss immer möglichst abwechslungsreich gestaltet werden. Lange Fahrten über Landstraßen, Ackerwege usw. sollten Sie vermeiden. Außerdem müssen Sie mehr Pausen einkalkulieren. Dies relativiert sich, sollten Sie Ihr Kind bzw. Ihre Kinder in Fahrradanhängern ziehen. Hier können Sich die Kleinen auch während der Fahrt mit Spielzeug beschäftigen oder schlafen.

Im deutschen Raum finden sehr viele Radtouren statt bzw. werden veranstaltet und organisiert. Hier haben sich verständlicherweise feste Routen und Radwanderwege etabliert. Diese Routen zeichnen Sich durch viel Abwechslung, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und schönste Naturplätze aus. Um Sie zu inspirieren oder bei der Erstellung der eigenen Route zu unterstützen, möchten wir Ihnen die verschiedenen Routen zeigen und Empfehlungen aussprechen. Da die Vorlieben auch davon abhängen, welcher Typ von Radfahrer bzw. Mensch Sie sind, teilen wir diese in verschiedene Kategorien ein.

Familien- und Kinderrouten

Familien- und KinderroutenAuf diesen Routen fühlen sich vor allem Familien mit Kindern wohl. Diese tollen Strecken sind nach dem Prinzip erstellt: möglichst kurz, aber möglichst viele Sehenswürdigkeiten und Abwechslung. So wird es den Kindern garantiert nicht langweilig. Die Palette reicht dabei von sportlichen Zwischenaktivitäten, über Burgbesichtigungen bis hin zu Übernachtungen in einer Scheune. Spiel und Spaß stehen jederzeit im Mittelpunkt, neben Abenteuerplätzen finden sich entlang der Familien- und Kinderrouten natürlich auch zahlreiche Spielmöglichkeiten. So können sich die Kinder vom Radfahren erholen und werden permanent bei Laune gehalten, so dass auch Eltern Zeit für Entspannung finden.

Hier finden Sie eine Übersicht der besten Familienrouten (bereitgestellt vom ADFC und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V.):

» Übersicht: Routen für Kinder und die ganze Familie

Wasser- und Flussrouten

Wasser- und FlussroutenWenn Sie ein Fan von Wasserläufen und der Vegetation in Flussnähe sind, sind die ausgewiesenen Wasserrouten genau das Richtige für Sie. Hier erleben Sie z.T. unberührte Natur und saftiges Grün, fernab von den Asphalt- und Schotterpisten der Großstädte. Auch für Kinder sind diese Routen geeignet, da sie in der freien Natur spielen und selbige erkunden können. Oder wie wäre es mit einem gemeinsamen Picknick mit der ganzen Familie im stillen Wald oder auf einer grünen Wiese? Kleine verträumte Städtchen und Dörfer werden Sie auf diesen Routen auch besuchen können. Kleine Freizeitangebote für Kinder finden sich in diesen Ortschaften in der Regel ebenfalls.

Hier finden Sie eine Übersicht der schönsten Flussrouten (bereitgestellt vom ADFC und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V.):

» Übersicht: Routen entlang von Flüssen und Wasserläufen

Stadt- und Cityrouten

Stadt- und CityroutenHier kommen Städte- und Kulturliebhaber auf Ihre Kosten. Per Rad erkunden Sie malerische Altstädte von großen und kleinen Städten sowie zahlreiche Attraktionen. Beachten Sie jedoch, dass diese Routen häufig länger und für Kinder z.T. weniger geeignet sind. Die Bewegungsfreizeit ist durch den angrenzenden Straßenverkehr für Kinder logischerweise auch eingeschränkt. Erwachsene können dafür Besichtigungen und Rundgänge durch die Sehenswürdigkeiten deutscher Groß- und Kleinstädte wahrnehmen oder die Stadt auf eigene Faust erkunden und z.T. auch die jeweiligen kulturellen Bräuche des Landes kennenlernen. Für Versorgung in Gaststädten und Übernachtungsmöglichkeiten ist bei Stadttouren ebenfalls gesorgt.

Hier finden Sie eine Übersicht der attraktivsten Cityrouten (bereitgestellt vom ADFC und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V.):

» Übersicht: Routen durch deutsche und ausländische Städte

Kunst- und Kulterrouten

Kunst- und KulterroutenSie denken, Kunst und Kultur gibt es nur in Städten zu sehen? Falsch. Auf diesen Routen bekommen Sie auch jede Menge kulturelle und künstlerische Highlights geboten, wie z.B. ein kilometerlanges Freilichtmuseum. Kulturliebhaber kommen hier voll auf Ihre Kosten. Hierzu müssen Sie sich nicht unbedingt durch enge Stadtgassen zwängen. Ebenso sind Wellness-Touren möglich, um die kulturellen Erlebnisse mit der Entspannung von Körper und Geist verbinden zu können. Aber auch für Kinder gibt es auf einigen Routen jede Menge zu entdecken, wie z.B. die Besichtigung der Bremer Stadtmusikanten. Kultur, Kunst und Natur – diese Fahrradrouten bieten ein stimmiges Komplettpaket für alle Interessenten.

Hier finden Sie eine Übersicht der interessantesten Kulturrouten (bereitgestellt vom ADFC und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V.):

» Übersicht: Routen entlang von Kultur- und Kunstobjekten

Europarouten

EuroparoutenNatürlich muss sich eine Radtour nicht nur innerhalb Deutschlands bewegen. Ein kleiner Ausflug in die Nachbarländer offenbart neue kulturelle Einflüsse und Menschen. Sollten Sie in Grenznähe wohnen, bieten sich diese Routen geradezu an, da hier Abwechslung garantiert ist. Aber auch lange Touren sind kein Problem und ebenfalls ein Erlebnis, denn Deutschland liegt im Herzen des vereinten Europas und bietet Ihnen somit fast grenzenlose Möglichkeiten. Egal ob im Norden nach Dänemark oder auf den Spuren Mozarts nach Österreich, es gibt viel zu entdecken und zu erleben. Für Kinder sind Europarouten aufgrund der teils großen Entfernungen nur bedingt geeignet – mit einem Fahrradanhänger jedoch durchaus realisierbar.

Hier finden Sie eine Übersicht der erstklassigsten Europarouten (bereitgestellt vom ADFC und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V.):

» Übersicht: Routen in die Nachbarländer

Individuelle Routenplanung und Komplettpakete

Zusätzlich zu den Informationen der einzelnen Routen können Sie sich bei der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. zeitgleich über attraktive Komplettpakete mit Übernachtung informieren. So wird die Planung der angestrebten Route kinderleicht. Natürlich steht Ihnen auch eine interaktive Deutschlandkarte für die Routensuche zur Verfügung.

Sollte Ihnen keiner der empfohlenen Routen zusagen oder Sie einfach fernab von allem bekannten neue Touren planen, können wir Ihnen den Routenplaner des ADFC und der Deutschen Zentrale empfehlen:

» Individueller Routenplaner für Fahrradtouren

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Planen Ihrer Fahrradtour und natürlich unvergesslich schöne Momente unterwegs!