Aktuelle News: » zum Blog

Kettenschaltung »

Die Kettenschaltung ist am Meisten verbreitete Gangschaltung beim Fahrrad. Bei dieser Schaltung sind die Ritzel auf der Hinterachsnarbe angebracht und die Kette wird durch eine Vorrichtung auf die jeweilige Ritzel befördert. Ferner gehört zu dieser Schaltung auch ein Kettenspanner, der für den Ausgleich der für die verschiedenen Zahnräder erforderlichen unterschiedlichen Kettenlänge sorgt. Mit der Kettenschaltung ist es möglich, die Übersetzung zwischen Tretkurbel und Hinterrad nach belieben zu verändern und sich so den vorliegenden Streckenverhältnissen anzupassen. Dadurch wird stets eine optimale Übersetzung und somit Nutzung der menschlichen Tretkraft erreicht. Obwohl die Kettenschaltung in der Regel nur alleine eingesetzt wird, ist es dennoch möglich, sie mit einer Naben- oder Tretlagerschaltung zu kombinieren.