Aktuelle News: » zum Blog

Mantel »

Als Mantel bezeichnet man umgangssprachlich die Abdeckung, die den Schlauch des Fahrradreifens umgibt. Manche Profis setzen den Mantel auch dem Reifen gleich. Der Mantel ist allerdings – genau genommen – der äußere und sehr robuste Teil des Fahrradreifens. Er hält den Reifen gegen den Innendruck stabil und überträgt Beschleunigungs-, Brems- und Seitenführungskräfte auf die Straße. Vor allem bei Mountainbikes wird der Mantel mit einem starkem Profil verwendet. Die Gummimischung, aus der der Mantel gefertigt wird, soll dabei verschiedene, zum Teil konkurrierende Eigenschaften in sich vereinigen: geringer Rollwiderstand, hohe Haftung, geringer Abrieb sowie lange Haltbarkeit. Bei einer Fahrradpanne mit einem platten Reifen muss immer der Mantel überprüft werden – im Schlimmsten Fall ist jedoch auch der darunterliegende Schlauch beschädigt.